Entfernen der Windows 10 In-Box Apps

Im Unternehmen sind die In-Box Apps von Windows 10 nicht immer erwünscht. M. Niehaus hat auf seinem Blog einen Beitrag veröffentlicht, wie die Apps vor der Image-Erstellung zu deinstallieren sind. Etwas Vorsicht ist geboten, weil in der Standardeinstellung auch der Store deinstalliert wird. Voraussetzung für die folgenden Schritte ist das Kapitel ADK / MDT / Operating System Deployment der Serie Ein einfaches Netzwerk.

RemoveApps.zip herunterladen und xml-Datei erstellen

  1. Als Administrator an MDT1 anmelden
  2. Die Datei RemoveApps.zip herunterladen, entpacken und nach E:\OSDBuild\Scripts kopieren
  3. Während der ersten Ausführung des Scripts wird die Datei RemoveApps.xml mit folgendem Inhalt erstellt und im Verzeichnis des Scripts für die Wiederverwendung gespeichert:
    Microsoft.3DBuilder
    Microsoft.Appconnector
    Microsoft.BingFinance
    Microsoft.BingNews
    Microsoft.BingSports
    Microsoft.BingWeather
    Microsoft.CommsPhone
    Microsoft.ConnectivityStore
    Microsoft.Getstarted
    Microsoft.Messaging
    Microsoft.MicrosoftOfficeHub
    Microsoft.MicrosoftSolitaireCollection
    Microsoft.Office.OneNote
    Microsoft.Office.Sway
    Microsoft.People
    Microsoft.SkypeApp
    Microsoft.Windows.Photos
    Microsoft.WindowsAlarms
    Microsoft.WindowsCalculator
    Microsoft.WindowsCamera
    microsoft.windowscommunicationsapps
    Microsoft.WindowsMaps
    Microsoft.WindowsPhone
    Microsoft.WindowsSoundRecorder
    Microsoft.WindowsStore
    Microsoft.XboxApp
    Microsoft.ZuneMusic
    Microsoft.ZuneVideo
    
    1. Optional:
      1. Diese Liste markieren > kopieren
      2. Notepad öffnen > einfügen
      3. Zeilen der Apps löschen, welche nicht deinstalliert werden sollen > z.B. Microsoft.WindowsStore und Microsoft.WindowsCalculator
      4. Speichern unter > Encoding: UTF-8 > Name: RemoveApps.xml
      5. Datei nach E:\OSDBuild\Scripts kopieren
        REMOVE_APPS-001

Die Datei powershell.exe.config erstellen

  1. Notepad starten
  2. Die Datei powershell.exe.config mit folgendem Inhalt erstellen
    <?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?> 
    <configuration>
       <runtime>
          <loadFromRemoteSources enabled="true"/>
       </runtime>
    </configuration>
    
  3. Speichern unter > Encoding: UTF-8 > Name: powershell.exe.config
  4. Datei nach E:\OSDBuild\Scripts kopieren
    REMOVE_APPS-002

Task Sequence anpassen

  1. Deployment Workbench starten
  2. OSD Build Share\Task Sequences erweitern
  3. Die Task Sequence zum Erstellen des Windows 10-Images zum Bearbeiten öffnen
  4. Die Phase Postinstall erweitern
  5. Nach dem Schritt Inject Drivers folgende Schritte hinzufügen
    1. Type: Run Command Line
      1. Name: Copy powershell.exe.config
      2. Command line:
        xcopy "%SCRIPTROOT%\powershell.exe.config" "X:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\" /Y

        REMOVE_APPS-003

    2. Type: Run Command Line
      1. Name: Set-ExecutionPolicy Bypass
      2. Command line:
        powershell.exe -command "Set-ExecutionPolicy Bypass"

        REMOVE_APPS-004

    3. Type: Run Command Line
      1. Name: RemoveApps
      2. Command line:
        powershell.exe -file "%SCRIPTROOT%\RemoveApps.ps1"

        REMOVE_APPS-005

  6. Task Sequence mit OK schließen

Die erforderlichen Features zu Windows PE hinzufügen

  1. OSD Build Share rechts anklicken > Properties
  2. Auf den Reiter Windows PE wechseln
  3. Platform > x64
  4. Unter Windows PE auf den Reiter Features wechseln
  5. Folgende Features zu Windows PE hinzufügen
    1. DISM Cmdlets
    2. .NET Framework
    3. Windows PowerShell
    4. Storage Management Cmdlets
      REMOVE_APPS-006
  6. Fenster mit OK schließen
  7. OSD Build Share rechts anklicken > Update Deployment Share
  8. Update Deployment Share Wizard
    1. Options: Completely regenerate the boot images > Next
      REMOVE_APPS-007
    2. Summary > Next
    3. Confirmation > Finish
      REMOVE_APPS-009

Windows 10-Image ohne In-Box Apps erstellen

  1. Die virtuelle Maschine Windows Capture von der neuen ISO-Datei starten
  2. Wizard folgen
  3. Nach der Installation des Betriebssystems werden die Apps entfernt
    REMOVE_APPS-010
  4. Startmenü ohne Apps vor Sysprep
    REMOVE_APPS-011
  5. Folgende Apps kann man nicht deinstallieren
    1. Microsoft Edge
    2. Support kontaktieren
    3. Windows Feedback

Das Script von M. Niehaus funktioniert einfach und problemlos. Leider gibt es diesen Bug mit Powershell, welchen Niehaus so kommentiert: „With any luck, there will be a permanent solution in a future ADK release.“

CC BY-NC-SA 4.0 Entfernen der Windows 10 In-Box Apps von Dietmar Haimann ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.